Warning: Creating default object from empty value in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CustomContent/CustomContent.module.php on line 238

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CustomContent/CustomContent.module.php:238) in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/index.php on line 271
Thaiwahn relaunched - Stammtisch
Deutsch (German) English

Submenu

Am deutschen Wesen soll die Welt genesen (und wenn man es ihr mit Gewalt in die "Fresse" hauen muß).

Im Ausland lebende Deutsche sind schon ein sonderbarer Haufen, vor allem wenn sie in Rudeln auftreten. Zu Hause liberal bis links, tendieren sie aber mit gößerer Entfernung  zur Heimat (und steigendem Alter) immer weiter nach rechts. Besonders schön ist dies in Asien auf Stammtischen oder sogenannten "Jour Fix" zu beobachten.

 

In China waren es hochrangige Geschäftsführer, die sich nicht schämten nach ein paar Bier das Deutschlandlied, manchmal gefolgt vom Horst-Wessel-Lied, anzustimmen, wobei besonders auffällig die bayrische und deutsche Flagge auf dem Tisch drappiert war. In dieser gehoben Stimmung war sich auch nicht zu schade das männlich Bedienpersonal mit einem "Boy, Boy" herab zu würdigen.

 

Ähnliches ist aber auch unter den Deutschen selbst aus zu machen. Am Beispiel Thailand soll dies verdeutlich werden:

In diesem Land leben einige Personen, die vor einer Übersiedlung sich nicht genau informiert haben. Meist waren sie kurz zuvor im Urlaub in diesem Land. Sie sehen die niedrigen Lebenshaltungskosten und auch, daß man relativ wenig Geld eine schnieke Behausung errichten (lassen) kann.

Angekommen in diesem "Traumland" ist es aber für einen Normalsterblichen erkennbar, daß gerade auch hier nicht alles Gold ist was glänzt. Das fängt mit den Aufenthaltsgenehmigungen an (auch wenn man mit Thai-Staatsbürgern verheiratet oder im 1. Grad verwandt ist, erhält man keine permanente Aufenthaltsgenehmigung) und geht weiter mit den Grundbesitzbestimmungen (ein Ausländer darf in Thailand keinen Grundbesitz erwerben, es sei denn er investiert ca. 1 Mio € und beantragt eine Ausnahmegenehmigung). So von Vorschriften gegängelt, verweigern sich viele den nackten Tatsachen und loben dieses Land über den grünen Klee (bloß nicht zugeben, daß man sich geirrt hat, noch nicht einmal vor sich selbst).

Solche Lebenslügen bleiben derweil aber nicht unwidersprochen. Aus diesem Widerspruch resultiert in der Regel ein "Krieg" gegen den in Deutschland selbst die berühmt-berüchtigten Nachbarschaftsstreitigekeiten sich wie dicke Freundschaft ausmachen.

 

Davon bleiben dann auch die Versammlungen der Deutschen (meist Steintisch genannt, da diese zumeist an den berühmten thailändischen Steintischen stattfinden) nicht verschont. Der Streit wird mit Vehemenz quer durch das Internet (Foren) und den Stammtischen geführt, manchmal mit der Bedrohung begleitet den Kontrahenten bei der Immigration anzuschwärzen. Dies stellt tatsächlich eine echte Bedrohung, da das thailändische Gesetz den Begriff sehr, sehr weit faßt. Rein theoretisch würden damit schon Hausarbeiten unter illegale Arbeit fallen.


Nutzer -> Nutzer -> MooHo -> Leben in Thailand -> Chiang Mai -> Der Stammtisch

Die unsägliche Geschichte nimmt kein Ende.

 

Mit großer Überraschung habe ich gelesen, daß der Organisator des deutschen Stammtisches in Chiang Mai Zuwendungen von den betroffenen Gastwirten erhalten soll. Noch mehr betroffen machte mich dann dessen eigene Aussage (in einem Forum plaziert), daß dem wirklich so ist und er von den Wirten je 500 Baht im Monat für die Webseite und deren Kosten erhält.

Ehrlich gesagt, mal 2 macht das 1000 Baht im Monat für ein privates Hobby. Das ist schon ganz schön für eine private nicht kommerzielle Webseite! Das macht ca. 300€ im Jahr. Wenn ich überlege, daß der Betrieb dieser Seite mit weniger als 70€ im Jahr auskommt (12€ für die Domain und ca 58€ für den Webspace [virtueller Server mit 700GB Speicherplatz und 7TB Bandwidth!], so ist das schon ein gutes Zubrot für ein Hobby für das man normalerweise Geld ausgibt.

 

Zur Ehrenrettug des Organisators muß aber doch erwähnt werden, daß nach äußerst zuverläßigen Aussagen, mindestens einer der Wirte die Zahlung völlig freiwillig und von sich selbst aus angeboten hatte. Weiterhin hat er nach eigener Aussage diese Zahlung nicht für den Betrieb der Webseite gezahlt, sondern als Aufwanderstattung für den Organisator des Stammtisch. Dieser druckt nach diesen Angaben die Hinweisplakate auf eigene Kosten und kümmert sich auch sonst wie um die Verbreitung der Hinweise. Somit sei dem Wirt ein eigenes Marketing erspart worden, diese Ersparnisse können einerseits den Gästen des Stammtisches und andererseits dem Organisator als Aufwandentschädigung zu Gute kommen.

 

Unter diesen Gesichtspunkten scheint der Betrag durchaus gerechtfertigt, es stellen sich nur zwei Fragen:

a) Warum muß der Organisator einen solchen Aufwand für ein privates Hobby treiben, daß er auf Zuwendungen angewiesen ist?

b) Warum kann er das nicht selbst in dieser Weise darstellen, sondern muß eine an den Haaren herbeigezogene Begründung veröffentlichen?

 

Update:

Dieser Artikel wurde zum Anlaß genommen, dem Organisator Bereicgerung vorzuwerfen. Wi man den vorstehenden Ausführungen entnehmen kann, ist die mit Sicherheit nicht der Fall. Was man ihm vorwerfen kann, ist, daß er sich unglücklich ausdrückte in seiner eigenen Begründung uns sich damit angreifbar machte. Er sieht zwar nicht, daß seine Wortwahl der eigentliche Anlaß ist, jedoch sieht er in diesen Worten hier einen Angriff gegen ihn und den Stammtisch. Ob in Chiang Mai ein Stammtisch erfolgreich ist oder in China ein Sack Reis umfällt, hat für mich den selben Stellenwert, da beides weit weg ist.

 

Was mich persönlich jedoch an diesem Stammtisch sehr störte, ist, daß man einerseits einen offenen Stammtisch praktiziere, bei denen jeder willkommen sei, nur um andererseits wiederum zu erfahren, daß diesem hehrem Anspruch keine Gerechtigkeit wiederfährt.

Und wenn jemand nicht willkommen ist, wird dies auch lautstark diskutiert, so daß derjeniges es auf jeden Fall weiß, auch wenn keiner der Beteiligten die moralische Größe und Stärke besitzt dies dem Betroffenen selbst mit zu teilen. Die ist klassisches Mobbing. Mit Sicherheit nicht Imagefördernd. Wobei verschärfend hinzu kommt, daß einige (wenn nicht sogar alle) Mobber in der umgekehrten Situation Himmel und Hölle in Bewegung setzen würden (und nach gewissen Äußerungen sich auch nicht scheuten die ganze Wucht der Staatsgewalt auf diejenigen abzulassen, die sie mobben würden. Es ist jedoch selbstverständlich, daß die derzeitigen Mobber, eine solche Aktion gegen sie selbst als vollkommen unverschämt und überzogen ansehen würden.).

 

Update    II:

Noch   immer   kommt die unsägliche Geschichte nicht     zum   Abschluß.   Was ich    nicht   verstehe, ist    die   eindeutige Stellungnahme der    Wirte.   Nachzulesen hier:   Neues vom   Stammtisch

Den Wirten   könnte es doch    egal    sein, wer  und  wie   einen Stammtisch   macht, Hauptsache  es   kommen zahlende  Gäste.  Der Stammtisch II     ist    aber   auch   anscheinend bewußt   auf Konfrontation    gegangen,   am selbenTag   und    am selbenOrt einen    Gegenstammtisch    aufziehen    zu wollen. Auch   ich    als    Wirt    hätte dies    abgelehnt.   Aber mit    Sicherheit    hätte     ich     nicht   so ein    Selbstbeweihräucherungspamphlet, wie    es    im Netz    nun   rumschwirrt unterzeichnet.

 

Update    III:

Es   geht weiter   hier:    Stammtisch   II

 

 


Warning: Creating default object from empty value in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CGExtensions/CGExtensions.module.php on line 358

  • HFL ist ein Geschäftsmann
    Plato
    Das ist doch ein bischen eng gesehen. Wenn der Geschaefte macht, soll er doch. Neben Stammtisch scheint er nun auch im An- und Verkauf taetig zu sein. Mit ganz besonderen Auslaenderpreisen.

    Und wenn er immer mit Bayern-T-Shirt zur Immigration geht, wird er von denen auch nichts zu befuerchten haben. Man(n) ist ja schließlich wer!

    Administrator:
    Plato, wenn du was näheres weißt, dann doch "Butter bei die Fische" oder laß es bleiben.

    Administrator:
    Ich muß hier wohl etwas deutlicher werden. Dies war keine Aufforderung jetzt alles zu schreiben, was man vermutet, sondern Fakten zu berichten oder die Klappe zu halten.
    Meinungsäußerung, solange sie nicht illegal oder ehrverletzend ist, soll natürlich geschrieben werden, aber bitte keine Unterstellungen.
  • Warum wird dann.....
    Harttmut F. Ludwig
    ...immer wieder, bei all den interessanten und auch nicht interessanten Themenkreisen, die gewisse "Kreise" in Chiang Mai versuchen zu lancieren, der Hinweis auf den Stammtisch Chiang Mai gegeben...??

    Warum wird bei einer privaten Aufforderung an einen HOSTER eine WEB-Seite vom Netz zu nehmen, der Bezug zum Stammtisch Chiang Mai hergestellt...??

    Was hat es mit dem Stammtisch Chiang Mai zu tun, wenn eine Privatperson in Foren verunglimpft, verleumdet und bewusst und vorsaetzlich "verrissen" wird und diese Person das geloecht haben moechte, bzw. diese Person die Veroeffentlichung dieser Dinge unterbinden will...??

    Ich kann es Dir sagen MooHoo: weil auch Du keinen Deut anders bist, als alle anderen Foren-Bosse..!!

    Du missbrauchst die GOOGLE-Suchmaschine fuer Deine Zwecke, Dein Forum zu promoten...und auf Klickzahlen zu kommen!!

    Du weisst ganz genau, dass GOOGLE alles in der Suchliste auswirft, was mit STAMMTISCH CHIANG MAI in Verbindung gebracht werden kann.

    Ich nenne soetwas Schmarotzertum...!!

    Und Dein ganzer Schmonzens, den Du links von Deinem Beitrag geschrieben hast, hat mit dem Stammtisch, der Organisation des selben NICHTS, UEBERHAUPT NICHTS zu tun..!!

    Bin mal gespannt, ob Du das auch veroeffentlichst.

    Hartmut
  • Stammtische
    Member des Stammtisches
    Der von HFL ins Leben gerufene Stammtisch in CNX ist sehr gut besucht und auch unterhaltsam.
    Es sind dort sehr nette Gaeste anzutreffen, eine schoene Unterhaltung ist moeglich und auch informativ.

    Dank des Members Tango (Nickname aus der Welt der Foren) Wie vielen Besuchern des Stammtisches war er schon behilflich bei Behoerdenfragen, Abwicklungen bei Rentenantraegen fuer hinterblieben Thaiehefrauen u.s.w.

    Was das Sponsoring der Wirte betrifft fuer die Website des Stammtisches, was geht das irgenden "Einen" an.

    Haben nicht die meisten Vereine einen Sponsor???

    Was mir aber beim Lesen Mohoo, auf der linken Seite Deiner Website aufgefallen ist, schreibst Du mit sehr grosser Aggressivität ueber das Leben der Expat hier in Thailand.

    Bei Dir ist doch dort in Lampang sicherlich alles in Ordnung.

    Was mich persoenlich interesiert, ist Dein Cafeeroester schon auf dem Markt.

    Oder ist das nur so eine Idee eines "Steintisches" in Lampang.

    M.f.g.
  • Antworten
    MooHo
    Zu der vermuteten Aggressivität: Ich finde nicht, daß ich aggressiv schreibe. Ich äußere meine Meinung und stelle meine Erfahrung dar. So weit mir bekannt ist, sollte in Lampang alles in Ordnung sein. Es finden auch hier die üblichen Reibereien statt.

    Leider ist der Kaffeeröster noch nicht marktreif, der Maschinenbauladen hat bzur Zeit anderweitig viel zu tun, so kommen meine kleine Nebensachen erst später an die Reihe. Und da ich keinen Steintisch habe, kann ich nur Sagen, die Idee stammt von meinem Holztisch.
    Ach übrigens mit deiner IP wurde versucht die Seite zu hacken, ein Cookie versuchte in Code in die Index-Datei einzuschleusen. Ich gehe jetzt einfach mal nicht von böser Absicht aus, sondern vermute, daß dein Rechner virenbefallen ist.
  • Nein, keine Stimmungsmache
    MooHo
    Dieser Artikel scheint bombig interessant zu sein. Ich hab den nicht geschrieben, um jemanden ans Bein zu Pinkeln oder gar den Stammtisch zu zerstören.
    Hier habe ich mit dem mir vorliegenden Wissen meine Gedanken gemacht.
    Weitere Erklärungen, durchaus nachvollziehbar, zeigen mir, daß mit dem Stammtisch keine kommerziellen Interessen verbunden sind. Und das gezahlte Geld, freiwillig ohne Aufforderung dazu, für die Stammtischwerbung ohne wenn und aber Verwendung findet.
    Nein, es war keine Stimmungsmache, auch wenn, zugegebenermaßen, es bei der geeigneten Stimmung so aufgefaßt werden kann.
Add A Comment

Add A Comment

Visual Captcha
Code in the picture:
Title:
Your Name(*):
Email:
Notify me of any further comments to this thread:
Website:
Comment(*):
 
}


Es scheint, daß sich mehrere Personen mit Kommentaren melden wollten, denen dies aber nicht möglich war. Es scheint an dem Provider zu liegen, alle IPs mit adsl-pool-124.157.xxx-xxx.dynamic.tttmaxnet.com werden vom System wegen versuchten Eindringens in die Webseite geblockt. Anfänglich glaubte ich, daß ein Besucher vielleicht einen Virus auf seinem Computer hat, bei der Mehrzahl nun und immer dem selben Provider ist die Wahrscheinlich aber eher gering.

Die Sicherheitsfunktion wurde nun eingeschränkt, um die Möglichkeit der Kommentare zu geben. Die Kommentarfunktion sollte aber nicht zur ausgiebigen Diskussion verwendet werden, dazu gibt es im Hintergrund dieser Webseite die Forensoftware und eine Rubrik Thaiwahn.de, wo die Diskussion stattfinden kann.

Stammtischdiskussion

Dieser Link führt direkt zum Stammtischthread. Gäste können dort zwar schreiben, ich würde aber begrüßen, wenn sich Beitragsschreiber ordentlich registrieren. Nur so kann man sicher sein, daß die Beiträge auch wirklich von einem einzigen Autor stammen.

Und, um zuzeigen, daß ich wegen der doch recht kritischen Reaktion nicht sauer bin, plaziere ich hier auch einen Link zur Stammtischseite:

Der Stammtisch in Chiang Mai


US New York DE Berlin TH Bangkok TW Taipei

UTC: Sonntag, 19. 11. 2017 01:14
UTC - Universal Time Coordinated

Stop Spam Harvesters, Join Project Honey Pot

Our own recommendation:


Unser guter Provider für Webspace. Klick das Banner, wir beide erhalten zusätzlichen 75GB Webspace