Warning: Creating default object from empty value in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CustomContent/CustomContent.module.php on line 238

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CustomContent/CustomContent.module.php:238) in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/index.php on line 271
Thaiwahn relaunched - Klimaänderung
Deutsch (German) English

Klimaänderung

Warm- oder Eiszeit?

Die starke Industrialisierung hat einen Einfluß auf unsere Umwelt, ohne jeden Zweifel. Wie stark aber ist dieser Einfluß auf das Weltklima?

 

Seit Jahren werden wir überzogen mit Horrormeldungen bezüglich der globalen Erwärmung. Ohne Zweifel ändert sich was Wettermuster und ohne Zweifel wird es im Allgemeinen wärmer. Wer erinnert sich noch, daß vor knapp 40 Jahren schon einmal Horrorszenarien bezüglich des Weltklimas gezeichnet wurde. Nur war damals der Horror eine nahende Eiszeit. Bis Ende der 60er war eine stetige leichte Abkühlung zu vermerken. Und die Auswirkungen im lokalen Mikroklima noch stärker zu sehen. Ich erinnere mich an strenge und lange Winter mit viel, sehr viel Schnee. Schneehöhen von 1m waren keine Seltenheit. Und die Sommer waren heiß.

In den  70ern änderte sich was, die Winter wurden weniger streng und die Sommer weniger heiß. Verregnete und relativ kühle Sommer kamen häufig vor, auch in der Musik fand das seinen Niederschlag: "Wann wird es wieder einmal richtig Sommer?".

Damals wie heute waren viele an den Szenarien interessiert, kann damit doch erhebliche Budgets damit erreichen. Nun will ich nicht damit sagen, daß die Wissenschaft bewusst diese Szenarien vermarktet, nein, die Vermarktung übernehmen Politiker und andere Interessensvertreter. Die Wissenschaft freut sich nur über höhere Mittel zur Forschung.

Was bis heute aber nicht geklärt wurde, wieviel von der Änderung der Wettermuster ist hausgemacht und wieviel ist natürlich? Wir wissen, daß es über die lange Zeit der Existenz unseres Planeten erhebliche Klimaänderungen gab, auch zu Zeiten menschlicher Besiedlung. Grönland war zur Zeit der Wikinger eine grüne fruchtbare Insel, nn Großbritannien gedeihte Wein. Die kleine Eiszeit vom 15. bis zum 19.Jahrhundert liess die Temperaturen in Europa, Nordamerika und China stark sinken. Aber auch in dieser Periode gab es zeitliche Unterschiede. Von 1645 bis 1715 war es in Europa besonders kalt, diese Zeit ist das Maunderminimum, eine Periode äusserst geringer Sonnenfleckenaktivität. Etwas früher von 1570 bis 1630 gab es auch eine sehr kalte Periode, die mit dem Spörer Minimum zusammenfiel. Dagegen war vom 10. bis zum 14. Jahrhundert eine ausgedehnte Warmzeit zu verzeichen, die mit dem "Mittelalterliches Maximum" zusammenfiel. Seit 1850 wurde dann wieder eine ausgeprägte Warmzeit beobachtet. Vielleicht ist dem einen oder anderem auch aufgefallen, daß die Winter der letzten beiden Jahre wieder kühler waren. Von Nordamerika bis Thailand waren diese Winter kühler als all die Jahre zuvor. (Schlägt das Pendel wieder in Richtung Eiszeit?)

Daß Umweltverschmutzung eine Rolle in der Klimaänderung spielen belegen die Jahre ohne Winter 1783/4 und 1816. Diese Kaltjahre wurde durch vulkanische Aktivität hervorgerufen, bei den Unmengen von Asche, Aerosole und Schwefel in die Atmosphäre gebracht wurden (1815 ca. 150km³ Staub,  Asche und Schwefelverbindungen, [ca. 130*106t (130Mt) Schwefeldioxidäquivalent].

Nachweislich hat sich die Erde durch menschliche Aktivitäten verändert, die Ozeane versauern durch erhöhte   CO2-Zufuhr. Und das CO2

eine Rolle beim globalen Klima spielt dürfte auch unbestritten sein. Egal also was die Prognosen in Zukunft bringen, Klimaänderung hat es schon immer gegeben und wird es immer geben. Dem entsprechend sollten wir bemüht sein das menschliche Dazutun auf ein Minimum zu reduzieren und aktiv unsere Umwelt schützen. Nur Umweltschutz ist nicht gleichbedeutend mit Klimaschutz.


US New York DE Berlin TH Bangkok TW Taipei

UTC: Sonntag, 24. 09. 2017 01:29
UTC - Universal Time Coordinated

Stop Spam Harvesters, Join Project Honey Pot