Warning: Creating default object from empty value in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CustomContent/CustomContent.module.php on line 238

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CustomContent/CustomContent.module.php:238) in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/index.php on line 271
Thaiwahn relaunched - Aufenthaltsgenehmigung
Deutsch (German) English

Nutzer -> Informationen -> Die Welt -> Thailand -> Aufenthalt und Visum -> Aufenthaltsgenehmigung

Im Land kann man eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Um eine einjährige Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten, müßen verschiedene Vorraussetzungen erfüllt werden. Eine davon ist, daß man über ein Non Immigrant Visum eingereist ist. Reiste man mit einem Touristenvisum ein, so besteht aber die Möglichkeit dieses bei der Immigration in ein Non Immigrant Visum zu ändern.

Nach der erstmaligen Bewilligung kann die Verlängerung kurz vor Ablauf erneut beantragt werden und solange die Bedingungen erfüllt sind, erhält man die Verlängerung auch gewährt.

 

Nun gibt es noch eine weitere Art der Aufenthaltsgenehmigung, die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung.

Diese ist jedoch nicht einfach zu erlangen. Man muß mehrere Jahre im Lande gelebt haben und entsprechende jährliche Verlängerungen der Aufenthaltsgenehmigung vorweisen. Zum weiteren muß man über ausreichende Thai-Sprachkenntnisse verfügen (ein Interview in Bangkok erfolgt auf Thai), man muß hinreichend begründen warum man einer unbefristeten Aufenthaltsgenehmigung würdig ist (zum beispiel nachweisen, daß Thailand daraus erhebliche Vorteile entstehen) und letztendlich auch Thaibürgen von Status benennen, die für den eigenen Leumund bürgen.

Diese Art der Aufenthaltsgenehmigung kann nur zu einem bestimmten Zeitpunkt im Jahr (meist Ende Oktober) beantragt werden und es werden für jede Nationalität nicht mehr als 100 im Jahr vergeben (quota).

 


Ein Visum ist keine Aufenthaltsgenehmigung. Ein Visum berechtigt die Einreise und Aufenthaltsgenehmigung bei dem Grenzbeamten zu beantragen. In der Regel wird Vorlage eines Visums diesem auch entsprochen, es besteht aber kein Rechtsanspruch darauf. Der Grenzbeamte kann, ohne Angabe von Gründen, die Einreise verweigern.

Die Aufenthaltsgenehmigung erhält man bei der Einreise. Diese ist maximal auf 90 Tage begrenzt (abhängig vom Visumstyp).

Ist man im Besitz einer längeren Aufenthaltsgenehmigung, kann man noch lange nicht beliebig Ein- und Ausreisen.

Ohne eine Wiedereinreisegenehmigung (Re-Entry Permit) verfällt die Aufenthaltsgenehmigung und muß neu beantragt werden. Unter Umständen muß man in das Heimatland reisen und dort erst ein neues Non Immigrant Visum beantragen.

Auch wenn es teurer ist, es lohnt sich sofort nach Bewilligung ein multiple Re-Entry Permit zu beantragen, Kosten zur Zeit 3.800 THB. Ein Re-Entry Permit für eine Wiedereinreise kostet zur Zeit 1.000 THB.


US New York DE Berlin TH Bangkok TW Taipei

UTC: Mittwoch, 13. 12. 2017 13:21
UTC - Universal Time Coordinated

Stop Spam Harvesters, Join Project Honey Pot

Our own recommendation:


Unser guter Provider für Webspace. Klick das Banner, wir beide erhalten zusätzlichen 75GB Webspace