Warning: Creating default object from empty value in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CustomContent/CustomContent.module.php on line 238

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CustomContent/CustomContent.module.php:238) in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/index.php on line 271
Thaiwahn relaunched - DVD
Deutsch (German) English

Warning: Creating default object from empty value in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CGExtensions/CGExtensions.module.php on line 358
Einen Kommentar hinzufügen

Einen Kommentar hinzufügen

Visual Captcha
Code im diesem Bild:
Titel:
Ihr Name(*):
Email-Adresse:
Email an mich bei Antwort:
Webseite:
Kommentar(*):
 
}

Nutzer -> Informationen -> Nützliches -> DVD kaputt?

DVD kaputt?

 

Wenn es dazu gekommen ist, ist ja schon zu spät. Aber man kann im Vorfeld doch schon einiges machen (wenn man nur richtig dürfte).

 

Kleine Kinder sind die Killerquelle Nr. 1 für DVDs. Aber das kann man umgehen.

Ein Rechner mit einigen GB frei auf der Festplatte, eine Grafikkarte mit DVI- oder HDMI-Ausgang, ein Fernseher mit solchen Eingängen (es geht auch mit schnöden VGA, jedoch sind leichte Qualitätsabstriche zu machen.

Als Software wird folgendes benötigt:

1. Virtual Clone Drive, dieses Programm simuliert ein DVD-Laufwerk im Speicher ihres Rechners

2. ein Programm, daß ihre DVD als ISO-File rippt, z.B. Free DVD ISO Maker, CloneDVD oder DVD decrypter und andere, einfach mal DVD to ISO suchen.

3. einen Mediaplayer, hier empfielt sich das komplette K-Lite Paket zu laden, es werden alle gängigen Video- und Audio-Codecs installiert.

 

Die wunderbare, schöne, neue DVD wird nur ein einziges Mal in ein Laufwerk gesteckt und zwar um eine ISO-Datei daraus zu erstellen. Danach wird sie wieder weggepackt und sicher aufbewahrt, falls mal was mit der ISO-Datei passiert.

 

Wenn der virtuelle DVD-Treiber installiert wurde, wird mit einem Doppelklick die ISO-Datei in ein virtuelles Laufwerk geöffnet. Mit dem Mediaplayer wählt man die DVD aus dem virtuellen Laufwerk und schaut sich den Film an.

 

Nie wieder zerkratzte DVDs, nie wieder verloren gegangene Silberscheiben oder Hüllen. Das Filmarchiv einfach vom Computer aus bedienbar. Hier hat die Industrie aber scheinbar kein Interesse den Kunden entgegen zu kommen. Denn wenn man eine kaputte DVD ersetzt, ist die halt wieder ein Verkauf mehr.

 

Einen Wermutstropfen gibt es jedoch. Nach der Novellierung des Urheberrechtes ist das Erstellen selbst von Privatkopien verboten, auch der Einsatz von Tolls zum Knacken des Kopierschutzes ist verboten.

 

Nutzt man die hier dargestellte Möglichkeit ausschließlich für den gezeigten Zweck wird man im Falle einer Anzeige mit größter Wahrscheinlichkeit nicht bestraft, jedoch bleibt ein zivilrechtlicher Anspruch des Rechteinhabers bestehen. Der kann (und wird höchstwahrscheinlich) eine Unterlassiungserklärung einfordern, denn die bringt ihm und seinen Anwälten (siehe Abmahn-Wahn) zusätzlich unverdientes Geld in die Kassen.

 

Fazit: Eine ehrenvolle Nutzung, wie hier dargestellt wandert in eine rechtliche Grauzone. Legitime Kunden werden durch die Industrie und deren hörige Politiker kriminalisiert und offensichtlichen Erpressungen durch rechteinhaber und Anwälte preisgegeben.

Ein legitimes Interesse einen Erwerb vor Schaden zu schützen, ist nun illegal, da jeder digitale Datenträger einen Kopierschutz (ob dieser die Bezeichnung verdient oder nicht ist ohne Belang) enthält. Alleine die Behauptung, daß ein Kopierschutz vorhanden sei, ebnet einem Nutzer schon den Weg in die Abnahmfalle.

 

Hier muß ich klar und deutlich sagen, daß ich mein legitimes Eigeninteresse, deutlich über das Profitinteresse der Industrie stelle. ich habe keine Lust ständig die Lieblingsfilme der Kinder neu zu erwerben, auch wenn ich damit in den Augen Rechteinhaber ein todeswürdiges Verbrechen begehe. Eas kann man denn schlimmeres verbrechen als den profit der Industrie zu minimieren. Ehrlich gesagt, mich kotzt es an, wenn die Industrieführer Millionen kassieren und dann zum Sparen ihre Produktivkräfte rausschmeissen. Wieviele Arbeitnehmer kann man für ein Vorstandsmitglied beschäftigen? Wieviele DVDs müßen wir (mehrfach) kaufen, um nur für einen den Bonus sicherzustellen?


Mehr zum Thema hier:

http://www.kopien-brauchen-originale.de/enid/faq

§53 UrhG
(1) Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch auf beliebigen Trägern, sofern sie weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen, soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage verwendet wird. Der zur Vervielfältigung Befugte darf die Vervielfältigungsstücke auch durch einen anderen herstellen lassen, sofern dies unentgeltlich geschieht oder es sich um Vervielfältigungen auf Papier oder einem ähnlichen Träger mittels beliebiger photomechanischer Verfahren oder anderer Verfahren mit ähnlicher Wirkung handelt.

Welche Strafen gibt es?

Für Privatpersonen gilt:
Eine Sicherungskopie unter Umgehen des Kopierschutzes für Familie, Partner, Hauhaltsangehörige oder Freunde

(§ 108 b Abs.1 UrhG), stellt eine rein private Nutzung dar, und diese rein private Nutzung ist nicht strafbar.

ABER:

Das Erstellen einer Raubkopie bleibt ein zivilrechtlicher Rechtsverstoß. Der Urheber hat gegen jede Person, also auch den Privatmann, einen Unterlassungs- und Schadensersatz-Anspruch (§ 97 Abs.1 UrhG).


US New York DE Berlin TH Bangkok TW Taipei

UTC: Mittwoch, 13. 12. 2017 13:22
UTC - Universal Time Coordinated

Stop Spam Harvesters, Join Project Honey Pot

Our own recommendation:


Unser guter Provider für Webspace. Klick das Banner, wir beide erhalten zusätzlichen 75GB Webspace