Warning: Creating default object from empty value in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CustomContent/CustomContent.module.php on line 238

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CustomContent/CustomContent.module.php:238) in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/index.php on line 271
Thaiwahn relaunched - Foren und was draus wird
Deutsch (German) English

Durch Anklicken kann das Feld zur Kommentareingabe ein-und abgeschaltet werden!

 


Foren und was draus wird

Virtuelle Welt und Realität

Seit einigen Jahren betrachte ich die Forenwelt. Mein Foreneinstieg war ein bekannstes Thailand-Forum. Dort erhoffte ich mir Informationen und Unterhaltung, speziell im Hinblick auf deutsche Sprache. Ich befürchtete meine Fähigkeiten in meiner Muttersprache zu kommunizieren mangels Übung ein zu büßen.

Die Einführung von ADSL erleichterte die Entscheidung sich an einem Forum zu beteiligen. Nun stiegen die Kosten nicht mehr ins unermeßliche, wenn ich mal länger im Internet stöberte und nicht nur das Allernötigste aufrief. Ich Ahnungsloser. Foren sind in der Regel eine verschworene Gemeinschaft, mit fest installierten Cliquen. Häufig, meines Erachtens zu häufig, werden virtuelle Kriege oder sogar Verunglimpfungskampagnen gegen Einzelne geführt. All das war mir unbekannt, als die Forenwelt zum ersten mal betrat.

 

Das Forum, welches ich mir aussuchte, war eines der meist besuchten und aktivsten. Was mir jedoch nicht bekannt war, war das dieses Forum mehr oder weniger Werbung für die Druckerzeugnisse des Betreibers machen sollte. Der Betreiber hat in seiner Selbstgerechtigkeit schon viele Mitglieder zurecht gestutzund stütze sich dabei auf eine Clique ergebener Mitläufer und Mittäter. Wie gesagt, das alles war mir zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

Mein Eintritt in die Forenwelt begann zu einer Zeit großer Streitigkeiten unter den Administartoren und deren Gefolgschaften. Der technische Administrator (und auch Domaininhaber) kopierte das komplette Forum und leitete um auf eine neue Domain. So entstand das Thai-Wahn (www.thai-wahn.com, Achtung keine aktive Domain mehr und ist momemtan wieder verfügbar). Kurze Zeit später ließ er das alte Forum wieder in seiner ursprünglichen Form zu. Nun waren alle Mitglieder des ursprünglichen Forums in zwei unterschiedlichen Foren Mitglieder, ohne sich aktiv dafür entschieden zu haben. Viele der zuvor genannten Mitläufer und Zuträger nutzen das neue Forum zur virtuellen Kriegsführung. Wohl aufgrund meiner Beiträge, in denen ich zur Vernunft und Mäßigung aufrief, machte mich der Administrator auch zu einem Administrator, ohne mich zu kennen oder auch nur zu fragen. Tatsächlich machte diese Maßnahme einen Sinn. Als absoluter Neuling war ich nicht in die Historie eingebunden und noch wichtiger nicht in existierende Cliquen. Somit war ich nicht vorbelastet und in den Augen der meisten Mitglieder auch objektiver. Der Streit zwischen Betreiber und Domaininhaber wurde beigelegt, eine Lösung, die ich schon Wochen zuvor per email an die Beteiligten propagiert habe, wurde gefunden.

Das neue Forum entwickelte sich gut, es hatte ja den Vorteil mit einem recht großen Mitgliederstamm zu starten, auch wenn dieser, durch Löschung von Trollen oder Löschungen aufgrund von Bitten des Mitgliedes, ausgedünnt wurde. Neue Mitglieder kamen aber beständig hinzu und das Forum war von der Aktivität eines der ganz großen auf diesem Gebiet. Leider war dem kein Bestand gewidmet. Eines Tages war das Forum offline und wurde auch nie wieder online gebracht. Der technische Administrator schob die Schuld auf den Webhoster 1&1, die die Wartung des gemieteten Servers nicht übernehmen könnten und der technische Admin nicht in der Lage sei, nach Deutschland zu fliegen und den Server neu zu booten. Andere Stimmen wiederum behaupten, daß sich der technische Admin mit dem früheren Betreiber des anderen Forums einigte und wieder Aufträge von ihm annahm, eine Bedingungen für die Wiederaufnahme der Geschäftsbeziehung wäre die Offline-Schaltung des Thai-Wahns gewesen. Was nun der Wahrheit entspricht, entzieht sich meiner Kenntnis. Auf jeden Fall war ein gutgehendes und attraktives Forum weg. Mittlerweile meldete ich mich in einem anderen Forum an, dem Babbelgosch, beide Foren ergänzten sich, da sie nur zum geringeren teil die selbe Thematik bearbeiteten und auch in der Grundphilosophie verschieden waren. Auch dieses Forum war wohl durch Abspaltung aus einem anderen Forum, dem Nittaya entstanden. Das BBG, wie es genannt wurde, war aber im Grundsatz gänzlich anders als das Nittaya ausgerichtet. Einmal Blut geleckt, wollte ich mein Thai-Wahn wieder haben.

Webserver waren zu dieser Zeit leider sehr teuer und nur für ein Hobby, bei dem man sich auch noch Anfeindungen ausetzen muß, war mir keinen finanziellen Einsatz wert. Eine Beurteilung, die sich als tückisch erweisen sollte. Aber bei meiner Suche fand ich sogenannte Freehoster. Dort konnte man kostenfrei ein Forum anmelden. Die komplette Foreninstallation wurde erledigt, man braucht keine Kenntnisse der Webprogrammierung. Die Kehrseite war, daß man auch keine Eingriffsmöglichkeiten in die Software hat und bei Erweitreung der Möglichkeiten auf Gedeih und Verderb dem Freehoster ausgeliefert ist. Dazu machte ich mir keine Gedanken und registrierte dort das neue Thaiwahn (nTW). Binnen kurzer Zeit lief auch diese Forum gut und erreichte fast wieder die Aktivität des alten Thai-Wahns. Es hätte gut werden können, wenn die Rechnung nicht ohne Forenhoster gemacht worden wäre. Die Mitglieder, schon zuvor gegen selbstherrliche Zensur in einem speziellen Thaiforum sensibilisiert, standen kurz vor einem Aufstand, als über Nacht mehrere tausend Beiträge verschwanden. Der Hoster führte eine Software zum Spamschutz ein und die war nicht sonderlich geeignet. Echte Beiträge flogen raus und Spams kamen durch. Nach massiver Beschwerde wurde ich im Support-Forum des Hosters gesperrt.

Mittlerweile gab es aber auch interne Streitigkeiten zwischen Admins und Moderatoren. Einer der Admins wurde nach Löschaktionen und Erpressungsversuchen komplett gelöscht. So registrierte er ein weiteres Forum bei dem selben Hoster. Nun hatte auch das Thaiwahn sein Abspalterforum. Gute Foren scheinen Abspaltertum hervorzubringen.

Die Probleme mit dem Forenhoster wurde größer und wir sahen uns nach Möglichkeiten das Forum doch auf einem eigenen Server mit eigener Domain zu betreiben.

Immer noch unwillig für ein Hobby tief in die Tasche zu greifen, sahen wir Anbebote von Webhoster (www.5gbfree.com, ohost.de und andere) durch, kostenlose Domains gab es auch, 3.-Level-Domain wie xxxx.de.vu usw..

Nun wurden die erste Schritte mit eigener Software ausgeführt. Dabei stellte sich aber schnell heraus, daß Kenntnisse in php und css erforderlich sind, um entsprechende Anpassungen vorzunehmen.

Einer der Admins schlug vor ein früheres Mitglied zu beteiligen, das über entsprechende Kenntnisse verfügt. Gesagt, getan. Das Forum auf seinem Webspace in der Schweiz zu hosten, wurde auch dankend angenommen. Dieses Mitglied übernahm aber auch , ganz entgegen von Absprachenm wo es sich ausschließlich um technische Belange kümmern sollte, die Führung und die Ausrichtung des Forums, mit dem Ergebnis, daß es kein Interesse weckte und einschlief.

Ich zog mich dann daraus zurück und versuchte mich weiter bei zuvor genannten Hostern. Keines der dort installierten Foren ging offiziell online, sie waren ja auch mehr oder weniger Fingerübungen. Als ich dann soweit war einen eigenen Web-Server zu mieten und dort auch entsprechende Software mit Modifikationen installierte, war aber die alte Besatzung in alle Richtungen verstreut und es hatte eine Inflation von Thaiforen eingesetzt. Nein nun mußte was anderes her als ein Forum.

Und immer noch fehlt mir die richtige, attraktive Idee. Dies ist entstanden, weil ein alter Forenfreund aus Zeiten des nTW mich ansprach und meinte er wolle etwas anderes als Foren haben, um seine Berichte zu erstellen. Nun habe ich die Möglichkeitkeit geschaffen, aber statt sie zu nutzen, höre ich nun immer nur "Ich hab keine Lust auf Foren".

 

Viele der im Lauf der letzten 6 Jahre entstanden Thaiforen sind aus Unzufriedenheit oder persönlichen Animositäten entstanden. Meist dienten sie dem Zweck des Internet-Mobbings. Wenige davon haben es geschafft sich davon zu trennen. Andere haben sich zu einer verschworenen Clique gewandelt, die Mitglieder nur unter besonderen Auflagen aufnehmen. man kann sich dort nicht registrieren und muß dem Betreiber eine Mail mit der Bewerbung schicken.

 

Nun, hier ist es auch so, aber im Gegensatz zu Foren haben die Mitglieder freie Gestaltungsmöglichkeiten und können auch auf die Software des Content Management Systems einwirken.

 

Im Lauf der Jahre haben sich auch viele Neulinge in Foren angemeldet und haben die Szene neu aufgemischt. Mit viel Brimborium eingestiegen, wunderten die sich, daß ihnen erheblich Widerstand entgegen gebracht wurde. prinzipiell ist gegen Widerstand nichts einzuwenden, leider aber führt dieser unweigerlich zu persönlichen Angriffen. Die Netiquette wird selten beachtet. Administratoren und Moderatoren wandeln auf einem schwierigen Grat. Schnell setzen sie sich des Vorwurfes der Anteilnahme und mangelnder Objektivität aus, wenn sie etwas löschen oder halt nicht schell genug löschen. Häufig ist es das selbe Mitglied, das vehement Löschung und Sperrung Anderer fordert, aber jeglichen Eingriff in seine beleidigenden Beiträge als unzumutbare Zensur von sich weist.

 

Zu häufig sind aber auch die Betreiber nicht ohne Schuld. Um eine Attraktivität hervor zu rufen, schreiben viele mit vielen Nicks und täuschen so einen hohen Traffic vor. Es macht durchaus Sinn, den Admin oder Mod vom eigenen Nick zu trennen. der Administrator oder Moderator kann so deutlich machen, ob als Admin/Mod geschrieben wurde oder ob als einfaches Mitglied Beiträge geschrieben wurden. Bei Sachforen, in denen in der regel mehr Selbstdisziplin der Mitglieder herrscht, braucht eine solche Trennung nicht durchgeführt werden.

 

Was nun so speziell an Thaiforen ist, ist die Tatsache, daß viele Mitgliedern in mehreren Foren angemeldet sind (dieser Fakt an sich ist nicht erwähnenswert) und forenübergreifend schreiben, meist Streit oder verunglimpfung, häufig als "Petze" um sich an neu keimenden Streit zu ergötzen. Auch die Funktion der persönlichen Nachrichten wird zu häufig mißbraucht, um hinter den Kulissen Streit und andere Kampagnen zu organisieren. Schade, aber wie üblich kann alles was nützlich ist, mißbraucht werden.

 


Warning: Creating default object from empty value in /mounted-storage/home85/sub005/sc44740-BSJD/thaiwahn.com/modules/CGExtensions/CGExtensions.module.php on line 358

Einen Kommentar hinzufügen

Einen Kommentar hinzufügen

Visual Captcha
Code im diesem Bild:
Titel:
Ihr Name(*):
Email-Adresse:
Email an mich bei Antwort:
Webseite:
Kommentar(*):
 
}


US New York DE Berlin TH Bangkok TW Taipei

UTC: Mittwoch, 13. 12. 2017 13:25
UTC - Universal Time Coordinated

Stop Spam Harvesters, Join Project Honey Pot